Mit dem Essen spielt man nicht? Doch!

Eat The Ball


Ziel:
Glaubwürdige und handlungsrelevante Integration des Produkts in die Game-Show „Der Goldene Ball – Einer wird Millionär“ mit Inszenierung des Produktnutzens und beiläufiger Claim-Integration

Konzept:
„Der Goldene Ball – Einer wird Millionär“ war die inhaltliche Bühne für ein Product Placement für Eat The Ball, essbare Brötchen in Fußballform. In der Spielrunde „Jonglierkönig“ traten Ex-Fußballprofi Ansgar Brinkmann gegen Fußballjongleur Iya Traore gegeneinander an. Wer von beiden hält den Ball mit dem Fuß länger hoch? Vor Beginn des Spiels stellte Iya Traore sein Können unter Beweis. Jedoch nicht mit einem Fußball, sondern mit Eat The Ball-Bällen – und das live! So staunte neben Ansgar auch das Publikum, als Iya loslegte, am Ende das Brötchen auffing und leidenschaftlich davon abbiss. Die redaktionelle Einbindung des Claims „Mit dem Essen spielt man nicht“ über eine charmante verbale Nennung in die Abmoderation der Moderatorin Esther Sedlaczek rundete das Placement ab. Flankierend dazu brachten mehrere Spotschaltungen in exklusiver Alleinstellung Placement und Claim in einen stilvollen Einklang und und sorgten so für einen harmonischen Markenauftritt.

Werbeform:

  • Product Placement
  • Countdown Split
  • Exklusiv Werbeblock
  • Single Split


Umfelder:

  • „Der Goldene Ball – Einer wird Millionär“